Der Freie Wille

Ein Bericht von Andreas Messerli


Dies ist das Transkript einer Live-Trancesession zum Thema des freien Willens. Es sprechen sowohl Chen auch bekannt als der grosse Daoistische Meister Dschuang-tse und White Eagle von der Weissen Bruderschaft

Es ist mir eine Freude dich heute hier in Begleitung von vielen anderen Geistwesen zu begrüssen, meine liebe Helene. Und heute möchten wir dich ganz bewusst mit deinem Geburtsnamen ansprechen und nicht mit deinem spirituellen Namen, weil heute soll es um dich als Mensch und um dich als Körper-, Geist- und Seele- Organismus gehen, der hier in dieser Inkarnation einen Körper bewohnt und hier gewisse Funktionalitäten durch diesen Körper ausdrückt.

Wir werden das Thema des freien Willens besprechen. Wir wissen, dass es hier auf der physischen Welt mehrere unterschiedliche philosophische Betrachtungsweisen gibt von 'es gibt keinen freien Willen' bis zu 'es gibt den totalen freien Willen'. Und dazu muss man mal verstehen, dass es einen freien Willen in der physischen Präsenz innerhalb der physischen Dualität gibt und es einen freien Willen ausserhalb der physischen Präsenz immer noch innerhalb der Dualität gibt und es einen Willen jenseits der Dualität gibt. Dies ist äusserst wichtig zu verstehen. Denn wenn Leute sagen, es gibt keinen freien Willen, haben sie recht. Wenn Leute sagen, es gibt den absoluten freien Willen, haben sie auch recht. Es kommt eben auf die Ebene darauf an, von wo man diesen freien Willen betrachtet. Hier in der physischen manifesten Welt, in der Welt der drei Dimensionen, der dichten Energie gibt es keinen freien Willen. So wie du das auch selbst wahrnimmst. Es ist einfach nur etwas, das geschieht ohne dass das Wesen der Helene irgendwas wirklich hier dazu beitragen kann und das Wesen Helene kann aber der Täuschung der Illusion unterliegen, hier einen freien Willen zu haben. Dies ist was natürlich die meisten Menschen, die sich darüber keine Gedanken machen und sich nicht im Klaren sind, was sie wahrnehmen. Sie haben scheinbar die Möglichkeit zu entscheiden. Scheinbar haben sie einen freien Willen. Das ist eine Illusion, die es zu durchschauen gibt. Zusammenfassend Helene hat keinen freien Willen. Helene folgt ihrer genetischen und ihrer psychischen Programmierung, die aufgrund des Körper Geist Mechanismus, aufgrund der kulturellen und gesellschaftlichen Integration entstanden sind. Kein freier Wille. Was es für die Helene gibt ist eine Wahlmöglichkeit, dies ist aber kein freier Wille. Wenn du in einem Restaurant sitzt, hast du eine Speisekarte mit 4 oder 5 möglichen Mittagsmenus. Jetzt könnte Helene denken, sie habe den freien Willen zu entscheiden. Eine Wahl hat sie, keinen freien Willen. Weil wenn du in einem Steakhouse bist, kannst du schlecht ein Käsefondue verlangen und umgekehrt, also hast du hier keinen freien Willen. Sondern nur die Wahl dessen was dir präsentiert wird und auch diese Wahl kann durch den Körper Geist Organismus der Helene noch eingeschränkt werden, weil dieser Organismus durch seine genetische Programmierung vielleicht das eine oder andere Lebensmittel nicht verträgt oder weil die psychische Programmierung eine gewissen Vorliebe oder Abneigung gegen gewissen Gerüche hat. So wird sich die Wahl weiter einschränken bis nur noch eine Möglichkeit übrig bleibt, und das wars dann mit dem freien Willen.

Gehen wir jetzt eine Ebene weiter. Auf die Ebene der nicht mehr manifesten Welt jenseits der dreidimensionalen Strukturen, aber immer noch eine Welt, eine Existenzebene, die der Dualität unterworfen ist. Hier erweitert sich die Wahlmöglichkeit ungemein. Hier könnte man schon von einem eingeschränkten freien Willen sprechen. Auf der Ebene der Seele, auf der Ebene der Essenz, auf der Ebene des Wesens egal wie du das nennen möchtest, da gibt es die freie Wahl. Da auf dieser Ebene können die Wesenheiten entscheiden aus einer viel grösseren Anzahl. es gibt anstatt 4 oder 5 Menus zum auswählen, gibt es 4000 oder 5000 Menus zum auswählen. Dadurch ist schon vielmehr Auswahl zur Verfügung. Dies ist zB folgendermassen zu verstehen. Einen Teil von deiner Essenz, deiner Energie ist in deinem Körper Geist Mechanismus präsent und unterliegt den physischen Strukturen, wo kein freier Wille besteht. Jedoch ist es in einem multidimensionalen Zusammenhang zu verstehen, dass vorgängig bereits ein Auswahlmenu programmiert wurde in der Genetik mit der Auswahl dieses Körpers. Dieser Vorauswahl ist eben das Menu aus 4000 oder 5000 Möglichkeiten, die der Essenz zur Auswahl standen, um sich hier dann in einer Verdichtung hinein zu begeben, wo sich diese Wahl einschränkt.

Gehen wir, ich komme danach zurück, eine Stufe höher in die Einheit des Seins. Dort gibt es den absoluten freien Willen. Doch dieser freie Wille ist der freie Wille des einen grossen Ganzen. Es ist mehr als die Summe von allem was existiert, es ist ein übergeordneter freie Wille und dieser freie Wille hat eigentlich nur eine Kraft, einen Willen und das ist der Ausdruck und des sich erfahren Wollens. Und in diesen freien Willen gehören eben alle möglichen Aspekte des gesamten Menus von 4 oder 5 unmöglich vorstellbar grossen Summen zusammen. Dh dort ist der Wille nicht manifest, es gibt keinen freien Willen, es gibt keine freie Wahl, es gibt nur der Ausdruck diesen einen Willens, der sich in Milliarden und Milliarden von Möglichkeiten in den einzelnen Lebewesen ausdrückt. So komme ich wieder zu der ursprünglichen Aussage. Jedes freie Wesen hat diesen freien Willen und nein, es hat es trotzdem nicht, weil es hier in der dichten Form eine Einschränkung dieses absoluten freien Willens erfährt. Aber wenn wir das grosse Ganze, das Übergeordnete betrachten, gibt es diesen einen freien Willen. Und alles geschieht aus diesem Blickwinkel frei-willig. Und alles geschieht durch und wegen und aus der Liebe heraus. Der freie Wille und die Liebe, die bedingungslose unbedingbare Liebe sind in dieser Einheit fast wie Synonyme zu verstehen. Die Unterschiede der bedingungslosen Liebe und des freien Willens sind nur noch marginal. Der Motor, die Grundessenz ist die Liebe. Und die Liebe an und für sich, die will nichts, die tut nichts, da geschieht nichts. Erst wenn der absolute freie Wille dazu kommt wird sich diese Liebe ergiessen in die Tausenden und Millionen und Milliarden von Wahlmöglichkeiten, wie ich es vorhin soeben erklärt habe. Man könnte, um mit den Worten der Dualität auch wieder zu sprechen, das Ying und das Yang Prinzip nennen. Das weibliche Prinzip ist die Liebe, die nichts tut und nirgends hingeht und auch nichts bewirkt, die statisch ist. Und der absolut freie Wille ist wie ein Same, wie das Männliche, das Yang Prinzip, der dieser Liebe erst den Ausdruck ermöglicht. Freier Wille absolut gesehen und bedingungslose Liebe absolut gesehen sind wie zwei Pole, die ohne einander nicht existieren können. Und wenn sie existieren wollen, begeben sie sich in eine Verdichtung. Immer mehr verdichtet es sich bis hier auf der physischen Ebene nur noch eine eingeschränkte Möglichkeit der Erfahrung der absoluten Liebe und des absoluten freien Willens besteht. Und trotzdem ist er da. Und es ist eine Möglichkeit jeder inkarnierten, jedem Geist Körper Seele Organismus steht es frei, sich mehr und mehr um diese beiden Pole zu kümmern, auf eine Entdeckungsreise zu gehen und zu erfahren, dass Liebe und Wille zusammengehören und auch dann wird sich die Wahlmöglichkeiten für jeden einzelnen auf der Erde vergrössern. Dann gibt es auf der Menukarte nicht mehr 4 oder 5 sonder 40 oder 50 Wahlmöglichkeiten. Der freie Wille ist also etwas, das wachsen kann mit der Erkenntnis der höheren Ebenen, der feineren Essenzen und Aspekten der Liebe und des Willens. Nun würde die Joya hier natürlich fragen, wer tut das? Es tut die Joya nicht die Helene. Die Helene ist und wird ein Leben lang an ihre Programme und genetischen Strukturen gebunden sein. Die Joya hat aber die Möglichkeit über ihre Konditionierung hinauszuwachsen und mehr und mehr sich in ein anderes Restaurant zu begeben, wo die Wahl 40 oder 50 Möglichkeiten erfasst. Somit habe ich dir eigentlich mit meiner Begrüssung und mit deinem spirituellen Namen auch gleich wieder die zwei Ebenen erklärt. Auf der physischen Ebene bist du die Helene, auf der nächsthöheren Ebene, wo der Körper nicht mehr existiert, wo man nicht mehr den genetischen Programmen unterworfen ist, bist du die Joya und auf der nächsthöheren Ebene bist du Nichts, Alles, das Eine, dasjenige Ich bin, Es ist. Wie du das auch benennen möchtest. Und so ist es für dich wichtig in deinem Leben hier immer zu sehen auf welcher Ebene du dich gerade befindest. Befindest du dich auf der Ebene der Helene oder auf der Ebene der Joya? Auf beiden Ebenen ist Dankbarkeit für die Wahlmöglichkeit, die dir gegeben wird, ein Schlüssel zur Glückseligkeit. Dankbar für diese Wahlmöglichkeit und Vertrauen, dass diese Wahlmöglichkeit nicht etwas ausserhalb von dir kreiert, sondern du selbst schon kreiert hast, noch kreierst und immer kreieren wirst. Dieser eine Aspekt von dir, der übergeordnete, superiore Aspekt kreiert diese Möglichkeiten für die Joya und Joya filtert diese weiter runter und kreiert die Möglichkeiten für die Helene. Wenn die Helene jetzt mit ihren Wahlmöglichkeiten unzufrieden ist, dann ist es Aufgabe, Möglichkeit der Joya die Wahlmöglichkeiten, die ihr von der superioren Wesenheit gegeben werden so zu arrangieren, dass die Helene in ihrem Leben mit den gegebenen Wahlmöglichkeiten zu mehr Glückseligkeit findet. Das erklärt eigentlich auch, was allgemein hier unter Entwicklung, Entfaltung, spirituellem Wachstum usw gemeint ist. Es geht darum auf eine Ebene höher zu gehen und die Auswahlmöglichkeit für die darunterliegende Ebene anzupassen, damit mehr Frieden, Ruhe und Glückseligkeit für letztendlich diesen inkarnierten Körper Seele Geist Organismus entstehen kann. Denn wenn auf der untersten Ebene Ruhe und Frieden da ist, ermöglicht dies ein Erkennen des superioren, des übergeordneten energetischen Wesens, des Göttlichen, Dies, I Am, tat Tvam asi. Denn wenn die Helene auf ihrer Ebene total unglücklich ist, wird sie beschäftigt sein mit ihrem Unglück und dadurch wird ihr die Erfahrung und die Sicht des grossen Ganzen verunmöglicht. Deshalb ist es wirklich auch empfehlenswert und begrüssenswert, die Wahlmöglichkeiten für die Helene so zu gestalten, dass die Helene Ruhe, Friede und Freude im Leben empfinden kann, weil das den ganzen Körper, Seele, Geist Helene Joya Mechanismus befähigt feiner und feiner zu schauen und sich den feineren und feineren Begebenheiten zu öffnen und zu erkennen.


Andreas Messerli

www.trance-zentrum.ch

ADRESSE

Dein Medium

Marenstrasse 48

CH - 4632 Trimbach

+41 (0)79 355 64 87

HILFE
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram Social Icon