Channeling der Engel des Lichts

Corona und jetzt?

Von Judith Bärtschi




Wir sind da, die Engel des Lichts, voller Liebe und Freude für dich. Und es geht in dieser Zeit des Einbruchs und des Aufbruchs darum, dass du dich in deiner Stille und in deiner Kraft etablierst.

Und wenn wir Stille sagen, denken wir natürlich auch an das Christusnetz, von dem wir schon so oft gesprochen haben, das die Erde umgibt, das Christusnetz, weil darin das Bewusstsein und die uralte Wahrheit und Klarheit verankert ist von: Ich Bin was Ich Bin.

Und du gibst dich dieser Energie mit ganzem Herzen hin. Und du kannst dies immer tun, wenn du daran denkst, bis es automatisch abrufbar und immer präsent ist für dich: Ich bin aufgehoben, das, was ich in Wahrheit bin, ist frei, und keine Macht kann es beeinträchtigen. Dieses Wissen soll klar und stark in dir leuchten. Und schau, du bist daran, in diesem Moment in deinem Leben, durch deine Bereitschaft in diese Kraft zu gehen! Du bist daran, sehr viel alte und nicht mehr gültige Ängste zu transformieren, du darfst dich sehen als ein Mittel der Transformation. Damit es funktionieren kann, braucht es die Hingabe, es braucht die Entscheidung. Entscheidung bedeutet ja auch, zu ent-scheiden, also was geschieden war, zu erlösen, zusammen zu führen, also die Scheidung aufzulösen, das heisst dann Verbindung.

Dein Entscheid ist also die Verbindung, egal, was sich im Aussen zeigen mag. Und wenn wir von der Stille sprachen, meinten wir, dass du deine Entscheidung energetisch in deinem Herzen hochhältst. Damit sie wirken kann und leuchten kann in einer ganz besonderen Kraft. Manchmal werden deine Worte nicht verstanden, dann strahlst du eben diese erlöste Stille und Kraft aus. Und du verbindest dich auch mit der Kraft der Göttlichkeit. Diese Kraft ist immer verfügbar für dich und es geht darum, in dieser Zeit der Wandlung, dass all dein Gelerntes, was du über all die Jahre gelernt hast, dein Wissen, in dein Herz hinein sinkt, das heisst, Wirklichkeit wird, umgewandelt wird in Tat und Wahrheit.

Du kannst es dir auch so vorstellen, dass sehr viel spirituelles Wissen auf der intellektuellen Ebene erfasst wird und bleibt. „Sei mitfühlend“, „ich bin ein göttliches Wesen“ „Ich verfüge über die Kraft der Selbsterlaubnis“ u.s.w. Es sind Worte, Sätze, sie sind wirkungslos, solange sie nicht das Herz berührt haben, solange nicht Wahrheit und Lebendigkeit durch sie entsteht. Und so bist du eingeladen, jetzt, während wir sprechen, dich zu erinnern, wo sind all diese Weisheiten, wo ist all dieses Wissen, welches ich in den letzen Jahren gelernt habe, auf welcher Ebene ist es in mir? Es ist nicht mit Druck oder mit Vorwurf verbunden, es ist einfach eine Aufforderung, dass es da eine Vertiefungsmöglichkeit gibt für dich, damit es für dich klar ist, wenn du am Morgen erwachst:

Ich bin ein spirituelles Wesen, ein energetisches, geistiges Wesen, ich bin göttlich, ich bin nicht eine Maschine die funktioniert und abends müde ins Bett fällt. Hierzu gehörte das Erwachen:

Die Dinge im richtigen Licht erkennen zu können.

Und wenn wir dich als Mensch betrachten, so sehen wir, dass immer noch stark die Identifikation mit deiner Geschichte, deinen eigenen Ängsten, mit der Begrenzung da ist, mit den Dingen, die dich beschränken und dich beschränkt halten wollen. Sei es dir bewusst, denke darüber nach. Verbinde dich mit deinem Mut, aufrichtig zu sein, mit deiner Klarheit und erkenne auch die Zeichen.

Erwache in die Klarheit deines lichtvollen Denkens, das durchflutet ist und durchtränkt von unserer Inspiration. Es ist eine Zeit, wo es darum geht, dass du dich diesen Dingen widmest. Nicht intellektuell, so tust als ob, es geht darum, dass du sie in die Wirklichkeit bringst. In die Wirklichkeit bringen heisst auch, das was wir dir schon lange sagen, dass du ein Leuchtturm seist. Dass du dich siehst als die Kraft und die Stärke eines Leuchtturmes, der in das tosende Meer hinausstahlt und stabil ist und verbunden und seine Funktion ist Lichtsein und auch Wegweiser, durch das Licht, ohne dass er etwas tut. In dem er verankert ist, ist er Wegweiser, für diejenigen, die auf dem Meer in Not geraten sind und nicht wissen, wie es für sie weiter gehen soll, da leuchtet der Leuchtturm ohne Worte, einfach durch seine Präsenz.

Es ist ein wichtiges Bild, und wir wissen auch, dass es für die Menschen, für den menschlichen Verstand nicht so einfach ist, zu verstehen, aber es ist so, dass wenn du diese Liebe ausstrahlst, wenn du in deiner Kraft bist, wenn du deine eigenen Ängste und Unsicherheiten durchlichtet hast, deine Arbeit getan hast, dann strahlst du automatisch diese Erlösungsenergie aus, diese Kraft, es braucht dann nicht Taten, die gesehen werden und Worte dazu: Ich muss jemandem helfen, ich muss jemanden überzeugen usw….diese Konzepte lösen sich auf, wenn du in dir deine eigene Erlösung erlangst, was nicht heisst, dass du nicht mitfühlend sein solltest, oder helfen solltest, aber es geschieht aus einer anderen Ebene heraus, einer natürlichen, erlösten Ebene, nicht aus dem Bedürfnis heraus, ich fühle mich dann besser, wenn ich meinen „Helfer Bedürfnis" ausgelebt habe. Spürst du dort den Unterschied?

Und auch in dieser Zeit jetzt wirst du oder bist du schon vermehrt mit diesem Thema konfrontiert worden, du spürst all die verschiedenen Meinungen zu dem Coronavirus.

Betrachte es energetisch: es ist eine gewaltige Welle im Aussen, die ganz viele kleine und grosse Wellen auslöst im Bewusstsein des Menschen, es sind also zwei Kräfte im Spiel. Wir sagten dir auch schon, dass du in Bewegung sein kannst, damit dich die äussere Bewegung nicht erdrückt. Du bewegst dich mit der Welle. Wenn du nun auf all diese verschiedenen Meinungen und Befürchtungen eingehst, ist es eine Art blockierende Energie, es ist dann nicht der Fluss, von dem wir sprechen, der jetzt hilfreich ist, es ist dann die Verschanzung in deinem Intellekt, in der Argumentation, du suchst nach Gründen, Schuldigen, dein Verstand ist voller Befürchtungen, das löst dann Spannung und Unbehagen aus.

Jedoch wenn du versuchst die Spannung zu betrachten, sie aufzulösen wie du es kennst, im Licht, indem du sie den Dimensionen überreichst, die heilend sind, dann kannst du mit dieser grossen Welle, die da präsent ist, auf einer erlösten Ebene mitschwingen. Du wirst nicht mehr überwältigt, denn du spürst in dir die Kraft, die du bist, im Grunde geht es darum um die Realisierung deiner Kraft, deines Mutes, deiner Liebe, deines Lichtseins.

Und um das Durchschauen der Befürchtungen.

Und da dieses Thema der Befürchtungen und Ängste ein uraltes Thema ist, da du erzogen wurdest mit Befürchtungen, und mit dem Straf und Belohnungs-Prinzip, so ist es ein sehr tief verankertest Thema in dir, auch wenn du schon lange denkst, ich bin da durch, ich bin befreit: es ist ein sehr hartnäckiger Teil in dir, dem du mit klarer Absicht, mit deiner Klarheit und Ausrichtung von Herzen nach Wahrheit und Licht, erlösen kannst. Aber das geht nicht, indem du nur ein bisschen daran denkst oder es in deinem Verstand weisst, weil du es mal gelesen hast oder gehört hast, hier ist eine Arbeit angesagt.

Diese Arbeit besteht darin, pro Tag dir 5 Minuten oder solange du möchtest, Zeit zu nehmen, dich zu verbinden. Mit der Wahrheit, mit dem, was du bist, mit dem was wir dir sagen.

Und wir sagen noch einmal, du bist aufgehoben, aber du denkst, du seist es nicht. Das ist Trennung.

Du bist in der Liebe, doch du zweifelst daran. Das ist Trennungsenergie

Und du stehst an dieser Schwelle, wo es um die Bejahung deiner Wesenheit geht. Und natürlich kannst du das nicht unbedingt mit allen Menschen teilen.

Es braucht dieses Reifsein dazu, damit meinen wir es wiederum nicht wertend. Wenn eine Frucht an einem Baum reift, ist zuerst einmal die Blüte, und daraus entwickelt sich eine Frucht und schon in der Information der kleine Frucht ist der Baum enthalten, das was alles noch wird. Dann gibt es die verschiednen Stadien der Frucht, lange ist sie grün und sie braucht die Sonne und wächst immer mehr in ihre Wesenheit hinein bis zur Vollendung. Und daher macht es keinen Sinn, wenn du dort wo du stehst, symbolisch, über deine Dinge, die in dir gereift sind, mit anderen sprichst, oder dich auseinandersetzest, wenn jemand z.B für sich an einem anderen Ort steht.

So wird es für ihn/sie seltsam und unverständlich sein, was du da sagst und es geht auch viele Energie verloren in Auseinandersetzungen.

Aber du kannst diese Süsse einer reifen Frucht sein, du kannst diese Nahrung, die Kraft und die Süsse der Frucht sein. Es ist nicht deine Aufgabe, andere überzeugen zu wollen, das meinen wir auch mit der Stille, von der wir am Anfang gesprochen haben. Du bist in deiner Kraft. Und der ganzen Erde wird die Möglichkeit der Stille angeboten, um sich auseinanderzusetzen mit all diesen Teilen, damit die niedrig schwingenden Anteilen erkannt und erlöst werden dürfen und sich auflösen können durch die liebende Aufmerksamkeit der höher schwingenden Anteile in dir.

Hier wiederum, keine Wertung, sondern es ist die Anerkennung, dass du über die verschiedenen Ebenen funktionierst, du funktionierst über die Ebene der Angst, sowie du auch über die Ebene der Liebe und des Vertrauens funktionierst. Es geht um die Vereinigung dieser Aspekte in dir. Bildlich: Es ist, wie eine liebende Mutter, die ihr verängstigtes Kind tröstest, weil sie weiss, ich bin viel mehr als der kleine Verstandesinhalt, wie die Befürchtung auch genannt werden kann. Ich bin Vollkommenheit und Ganzheit.

Du darfst darum bitten, es darf deine Absicht sein, dass sich diese Erkenntnis, diese Wandlung in dir klar etabliert. Sich ausbreitet. Zu deiner Wahrheit wird.

Übergib uns jetzt in deinem Zeitraum der Stille und der Andacht deine Befürchtungen, die da jetzt in dieser Corona Zeit erwacht sind oder aktiviert worden sind. Du übergibst sie unserem Zentrum der Heilung, gibst sie in unsere Mitte. Du visualisierst, wie sie in dieser kraftvollen Energie der Heilung und der Liebe aufgenommen werden. Und wie ihre Energie erhöht wird und transformiert wird durch unsere Energie.

Und so ermöglichst du dir selbst, dich selbst immer mehr in deine Kraft zu begeben, indem du dich neu ausrichtest auf das Licht und eben nicht auf das Dunkle oder die Finsternis. Je mehr du dich mit diesem lichten Teil in dir beschäftigst und dich danach ausrichtest, in Resonanz gehst, kann auch dieses Eine Licht mit dir schwingen. Erkenne es als ein wichtiges Gesetz.

Und was die Corona bedeutet weisst du ja, sie ist deine Würde. Hinter diesem Namen, hinter Corona, ist das Thema der Krone. Wer trägt sie? Du trägst die Krone würdevoll, Ausdruck von Klarheit, Verbundenheit und Aufrichtigkeit.


www.arunasgarten.ch

ADRESSE

Dein Medium

Marenstrasse 48

CH - 4632 Trimbach

+41 (0)79 355 64 87

HILFE
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram Social Icon